-
 

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Insbesondere für die angebotenen Aus- und Weiterbildungsveranstaltungen gelten die nachfolgenden Bedingungen:

 

Teilnahmevoraussetzungen:

Die bei den Kursen angegebenen Teilnahmevoraussetzungen sind verbindlich und müssen eingehalten werden.

 

Anmeldung:

Bitte melden Sie sich zu allen Veranstaltungen (Kurse, Workshops, Vorträge usw.) schriftlich an. Erst danach wird Ihre Anmeldung wirksam. Sollte eine o.g. Veranstaltung bereits belegt sein, dann werden Sie informiert und auf eine Warteliste eingetragen. Sollten Sie nicht nachrücken, erhalten Sie Ihre bereits bezahlte Kursgebühr zurück, bzw. diese wird Ihnen nicht in Rechnung gestellt. Anmeldungen gelten nur für das angegebene Datum, nicht für den gleichnamigen Kurs zu einem späteren Datum.

 

Zahlungsziel und Zahlungsweise:

Soweit nicht anders angegeben, zahlen Sie bitte die Kursgebühr spätestens zwei Wochen vor Beginn der Veranstaltung mittels des zugesandten Einzahlungsscheins. Barzahlungen zu Kursbeginn sind nur in Ausnahmefällen zulässig.

 

Rücktritt und Rücktrittsgebühren:

Ihre Anmeldung kann von Ihnen nur schriftlich storniert werden. Bei Rücktritt oder Umbuchungen bis zu 10 Tagen vor Kursbeginn werden 20.00 CHF Bearbeitungsgebühren berechnet, bei späteren Absagen (weniger als 10 Tage bis Kursbeginn) ist die Kursgebühr in voller Höhe zu entrichten, bzw. kann nicht mehr zurückgezahlt werden.

 

Terminverschiebung oder Absage:

Findet der Kurs mangels genügender Teilnehmeranzahl nicht statt oder muß er aus dringenden Gründen verschoben werden, benachrichtigen wir Sie umgehend, spätestens 10 Tage vor dem geplanten Kursbeginn, benachrichtigt. Bereits angewiesene Zahlungen werden dann umgehend zurückerstattet. Weitere Ansprüche können daraus nicht abgeleitet werden.

 

Video-, Audioaufnahmen, Fotografieren, Handyaufnahmen:

In manchen Veranstaltungen machen wir fotografische Aufnahmen. Wir nutzen diese unter anderem für unsere Ausschreibungen und für soziale Medien. In manchen Fällen fertigen wir Videoaufnahmen an, die ausschließlich für private Zwecke der Kursleitung dienen. Selbstverständlich berücksichtigen wir Ihren Wunsch nicht fotografiert oder gefilmt zu werden. Um die Privatsphäre der Lernenden zu schützen, ist es den Teilnehmerinnen und Teilnehmern selber nicht gestattet Foto-, Video- oder Audioaufnahmen zu machen.

Zum Schutz und Achtung Ihrer Privatsphäre binden wir uns vollumfänglich an die Regelungen der Schweizer Gesetzgebung (Artikel 13 der schweizerischen Bundesverfassung sowie den datenschutzrechtlichen Bestimmungen des Bundes (Datenschutzgesetz, DSG)) sowie an die EU-DSGVO.

 

Haftungsbeschränkung:

Die Haftung der Praxis Hologramm wird auf Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit beschränkt. Diese Beschränkung gilt jedoch nicht, sobald Körper- oder Gesundheitsschäden, der Verlust des Lebens oder die Verletzung von vertragswesentlichen Pflichten betroffen sind. Vertragswesentliche Pflichten sind solche, die das Wesen des Vertrages bestimmen oder seine Durchführung überhaupt erst ermöglichen oder sichern, oder die den Schutz von Leib und Leben des Vertragspartners oder seines Eigentums vor erheblichen Schäden bezwecken. Gegenüber Unternehmern haftet die Praxis Hologramm bei leicht fahrlässiger Verletzung vertragswesentlicher Pflichten nicht.

Haftet die Praxis Hologramm für die Verletzung einer vertragswesentlicher Pflicht, ohne dass grobe Fahrlässigkeit oder Vorsatz vorliegen, so ist die Haftung auf denjenigen Schadensumfang begrenzt, mit dessen Entstehen die Praxis Hologramm bei Vertragsabschluss aufgrund der ihr zu diesem Zeitpunkt bekannten Umstände typischerweise rechnen mußte.

 

Kursinhalte, Kurstitel, Skripte:

Die Kursinhalte und insbesondere die Lernmethoden, die Kurstitel und die Kursunterlagen und insbesondere die Skripte dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung vervielfältigt oder für die Abhaltung von Veranstaltungen verwendet werden. Das Abhalten von Lernkursen bedarf einer Lehrerlaubnis durch den Urheber.

 

Preisänderungen:

Der Veranstalter behält sich das Recht vor Preisänderungen vorzunehmen. Die betrifft insbesondere zukünftige Veranstaltungen.

 

Wichtiger Hinweis:

Unsere Kurs- und Manualinhalte sind kein Ersatz für eine medizinische oder psychologische Behandlung und stellen auch keine Empfehlung dar, solche Behandlungen zu unterlassen oder abzubrechen. Auch wenn es so scheinen sollte, dass durch die Teilnahme an einem Kurs, einem Workshop oder einem Seminar eine Verbesserung eintritt, ist dies nicht als Hinweis zu werten, dass eine medizinische Behandlung unnötig ist. Wir weisen darauf hin, dass es ausschließlich Berufsgruppen mit Erlaubnis zur Ausübung der Heilkunde vorbehalten ist Diagnosen zu erstellen, Medikamente zu verordnen sowie Krankheiten zu behandeln.

 

Basel, Januar 2016